Diamantbestattung - Kosten, Organisation und mehr

April 10, 2018
2018-04-10

Das Wichtigste in Kürze:

  • Voraussetzung für die Herstellung eines Erinnerungsdiamanten ist eine spezielle Form der Einäscherung, die statt der üblichen 1200 Grad Celsius nur 800 Grad zur Kremierung verwendet.
  • In Deutschland ist die Diamantbestattung verboten und kann somit nur über ausländische Anbieter durchgeführt werden. Da nur ein kleiner Anteil der Kremationsasche benötigt wird, kann eine herkömmliche Beisetzung ebenfalls erfolgen.
  • Ein 0,4 Karat Diamant kostet in der Herstellung bereits 5.000 Euro, für einen ein Karat Diamanten bezahlt man ungefähr 13.000 Euro.

Die Diamantbestattung

Kosten, Organisation und mehr

 

Erinnerungsstücke sind etwas Persönliches, sie liegen einem am Herzen, sei es ein Foto, ein zerfleddertes Taschenbuch oder ein etwas mitgenommener Teddybär. Wer seine Liebsten ganz besonders in Ehren halten möchte, kann sich in einem mehrmonatigen Prozess einen Diamanten aus einem Teil der eigenenTotenasche machen lassen. Da nur ein geringer Anteil der Kremationsasche zur Herstellung benötigt wird, kann die verbleibende Asche auf herkömmliche Weise beigesetzt werden. In Deutschland ist die Diamantbestattung verboten und kann deshalb nur über Anbieter im Ausland, wie etwa der Schweiz oder den Niederlanden durchgeführt werden.

        

Die Herstellung eines solchen Diamanten benötigt eine gesonderte Einäscherung bei Temperaturen unterhalb von 800 Grad Celsius, nicht wie üblich 1200 Grad. Ansonsten gehen die amorphen Kohlenstoffe verloren, aus denen der Diamant letztlich gepresst wird.

Diamantbestattung

Herstellung eines Diamanten

Zunächst werden nach der Einäscherung die amorphen Kohlenstoffe von der Kremationsasche getrennt, jedoch müssen je nach Verfahren Zusätze beigemischt werden. In einem Zeitraum von vier bis sechs Wochen werden die Stoffe dann unter sehr hohem Druck und Temperatur gepresst. Dabei verwandeln sich die Kohlenstoffe langsam in Diamant-Kristalle um. Ist der Rohdiamant fertig, kann dieser exakt nach den Wünschen des Hinterbliebenen geschliffen werden. Entweder ganz klassisch in Diamantform, aber auch in Ovalform oder in der Form eines Herzens. Es ist durchaus möglich, mehrere Diamanten zu züchten. Jeder von ihnen wird ein Unikat: Manchmal eher weiß, mal eher bläulich gefärbt. Je länger ein Diamant wachsen darf, desto mehr Karat hat er.

      

Kosten einer Diamantbestattung

Die Kosten für die Herstellung eines Diamanten hängen stark von den Karat ab. Die günstigste Variante mit 0,4 Karat kostet bereits 5.000 Euro, während man für einen Einkaräter um die 13.000 Euro zahlen muss. Hinzu kommen die Kosten für die verbliebene Asche.

   

Zu allen Bestattungsarten

   

Jetzt Ihre individuelle Bestattungsverfügung auf Afilio erstellen!

Diamantbestattung - Kosten, Organisation & Co.Afilio Logo
Schützen Sie Ihre Liebsten hier und jetzt!
Testament & Co. kostenlos erstellen
Es fühlt sich gut an, vorgesorgt zu haben
Jetzt loslegen
Afilio in der Presse
"Drei von fünf Portalen - Afilio, Smartlaw und Janolaw - lieferten rechtssichere Vorlagen, wie ein Test der Zeitschrift ergab."
- WELT (zum Artikel)
TESTSIEGER
Die Testaments-Vorlagen von Afilio wurden Testsieger (2,0) im Finanztest der Stiftung Warentest!
(zum Test)
"Zwei der getesteten Portale wurden für "gut" befunden (Afilio.de/kostenlos und Smartlaw.de/ab 49 Euro)"
- ntv (zum Artikel)
Die Presse über Afilio