Luftbestattung: Kosten, Organisation und mehr

April 10, 2018
2018-04-10
Miniatur Porträt Autor

Das Wichtigste in Kürze:

  • Voraussetzung der Luftbestattung ist die Kremation, für die eine schriftliche Willenserklärung des Verstorbenen oder seiner engsten Angehörigen benötigt wird.
  • Die Luftbestattung kostet ohne Kremation und Feierlichkeiten zwischen 750 und 2500 Euro. Die tatsächliche Höhe der Gesamtkosten hängt auch davon ab, ob sich die Hinterbliebenen für eine begleitete oder anonyme Luftbestattung entscheiden.
  • Alternativ zur Ausbringung von einem Heißluftballon kann die Asche von einem Helikopter, einem Flugzeug oder mit Hilfe von Feuerwerk verstreut werden.

Was ist eine Luftbestattung?  

Die Luftbestattung ist ein eindrucksvoller Weg für diejenigen, deren letzte Reise in luftige Höhen führen soll. Bei der Luft- oder oder Ballonbestattung wird die Totenasche von einem Flugzeug, einem Heißluftballon oder Hubschrauber aus verstreut. Zwar ist nach deutschem Bestattungsrecht die Luftbestattung regulär nicht gestattet, dennoch gibt es eine Ausnahmeregelung: Über explizit ausgewiesenen Regionen von Nord- und Ostsee darf die Totenasche verstreut werden.

Wichtige Voraussetzung für die Luftbestattung: Natürlich die Einäscherung. Dafür wird eine schriftliche Willenserklärung (Bestattungsverfügung) des Verstorbenen oder von einem seiner nächsten Angehörigen benötigt.

Ablauf einer Luftbestattung

Kleinflugzeug auf Startplatz
Pragmatischer Kompromiss: Die Luftbestattung beginnt am Startplatz

Unabhängig von der Art des Luftfahrzeugs wird die Urne üblicherweise zunächst am Startplatz aufgebahrt, damit die Hinterbliebenen Gelegenheit finden, Abschied zu nehmen. Während beim Verstreuen der Asche vom Flugzeug hierfür aus ein Flugplatz mit Rollfeld notwendig ist, kommen für den Start per Helikopter oder Heißluftballon auch ruhigere Startzonen auf einem ausgewiesenen Gelände in Frage. Anschließend wird die Urne am Ballonkorb befestigt und kann auf Wunsch mit Blumen geschmückt werden. Entsprechend präparierte Flugzeuge oder Helikopter verwenden für das Verstreuen der häufig besondere Streucontainer, die per Knopfdruck geöffnet werden, sobald das Zielgebiet und die richtige Höhe erreicht wurden. Je nach Aufnahmekapazität des Luftfahrzeugs können typischerweise bis zu drei Angehörige an der Zeremonie teilnehmen. Während des Fluges oder der Ballonfahrt ist eine musikalische Begleitung der Zeremonie vom Band möglich.

Im Anschluss werden die Koordinaten des Bestattungsorts mit Hilfe der Bordnavigation oder, im Falle einer Ballonbestattung, per Navigationsgerät ermittelt und in einer Urkunde festgehalten, die den Hinterbliebenens übergeben wird.

Das sollten Sie wissen:
   
- Die Ballonbestattung erfordert nicht nur sorgfältige Vorbereitung, sie hängt auch auch von günstigen Wetterbedingungen ab. Darum sind Ballonbestattungen prinzipiell nur von Frühjahr bis Herbst umsetzbar, und auch dann müssen sichere Flugbedingungen herrschen.

- Verstreuen der Asche aus einem Helikopter: Eindrucksvoll und für die Angehörigen komfortabel, allerdings ist es hier unvermeidlich, dass der hoher Lautstärkepegel den Abschied in Stille beeinträchtigen kann.

- Verstreuen der Asche als Feuerwerk: Eine weitere Spielart der Luftbestattung; diese Art der Beisetzung wird auch Nachthimmelbestattung oder Raketenbestattung genannt.

Luftbestattung

Wichtige Informationen zur Luftbestattung

Wie oben erwähnt sind Luftbestattungen in Deutschland regulär nicht gestattet. Allerdings gibt es einige wenige explizit ausgewiesene Seebestattungsgebiete, über denen auch ein Verstreuen der Asche aus der Luft möglich ist. Darüber hinaus bieten einige deutsche Bestatter an, die Asche der oder des Verstorbenen mit Hilfe von Kooperationspartnern im europäischen Ausland auch über Land zu verstreuen. So ist in Frankreich, der Schweiz und Tschechien die Ballonbestattung beispielsweise gesetzlich gestattet.

Was kostet eine Luftbestattung?

Die Gesamtkosten einer Luftbestattung belaufen sich typischerweise auf 1500 bis 2500 Euro. Hinzu kommen die Kosten für Kremation, Trauerfeier, Urne, Trauerrede, Musikbegleitung, Floristik, Trauerkarten und -anzeigen. Eine günstigere Alternative für circa 750 Euro ist die anonyme Luftbestattung, bei welcher die Asche ohne Beisein der Angehörigen verstreut wird.

Alle wichtigen Informationen zum Thema Bestattung: Unser Ratgeber zum Thema Beerdigung

Jetzt Ihre individuelle Bestattungsverfügung auf Afilio erstellen!

Luftbestattung - Kosten, Organisation & Co.Afilio Logo
Checkmark IconDokument IconHerz Icon
Schützen Sie Ihre Liebsten hier und jetzt!
Testament & Co. kostenlos erstellen
Es fühlt sich gut an, vorgesorgt zu haben
Jetzt loslegen
Afilio in der Presse
"Drei von fünf Portalen - Afilio, Smartlaw und Janolaw - lieferten rechtssichere Vorlagen, wie ein Test der Zeitschrift ergab."
- WELT (zum Artikel)
TESTSIEGER
Unsere Testaments-Vorlagen wurden Testsieger (2,0) im Finanztest von Stiftung Warentest. (zum Test)
"Zwei der getesteten Portale wurden für "gut" befunden (Afilio.de/kostenlos und Smartlaw.de/ab 49 Euro)"
- ntv (zum Artikel)
Die Welt LogoFocus Magazin Logontv Sender LogoForbes Logo
Die Presse über Afilio