Patientenverfügung Unterschrift - wer muss unterschreiben?

February 2, 2018
2018-02-02
Miniatur Porträt Autor

Das Wichtigste in Kürze:

  • Die Patientenverfügung ist ein Rechtsdokument. Die Rahmenbedingungen werden im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) definiert
  • Die Verfügung beschreibt aber auch medizinische Situationen, sie wird daher oft zusammen mit einem Arzt erstellt
  • Unterschreiben muss aber rechtlich gesehen nur der Verfasser

Patientenverfügung - Mit dieser Unterschrift ist sie gültig

Der Gesetzgeber hat festgelegt, von wem und wie die Patientenverfügung unterschrieben werden muss: Handschriftlich vom Verfasser. Eine Unterschrift eines Arztes, Anwalts oder Notars macht die Verfügung weder ungültig, noch erhöht sie die Gültigkeit, denn: Gültig ist sie einzig durch die Unterschrift des Betroffenen.

Dennoch kann die Unterschrift einer Fachperson einen Vorteil haben, denn die Verfügung muss immer Ihren aktuellen Willen widerspiegeln. Unterschreibt ein Experte das Dokument zusätzlich, steht die Unterschrift auch für eine umfassende Beratung. Damit ist nicht nur die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass das unterschriebene Dokument Ihrem eigenen Willen entspricht, auch Außenstehende wie ein Arzt, ein Bevollmächtigter oder ein Betreuer dürften mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass Ihr unmittelbar fesgehaltener Wille das Ergebnis einer sorgfältigen Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten und Risiken eines Notfalls ist.

Wir empfehlen: Wenn Sie inhaltliche Beratung zu Ihrer Verfügung benötigen, dann gehen Sie zu einem Arzt oder Anwalt, und lassen Sie das Dokument unterschreiben.
Ihre Patientenverfügung ist auch dann gültig, wenn Sie sie einfach selbst unterschrieben haben. Allerdings erfordert eine solche Unterschrift auch, dass die Beratung tatsächlich erfolgen muss. Schließlich haftet z.B. ein Anwalt auch für seine Beratungsleistung. Durch die Beratung entstehen Kosten, die nur dann berechtigt sind, wenn auch wirklich Beratungsbedarf besteht. Eine Beratung in Anspruch zu nehmen, nur um eine Unterschrift zu erhalten, ist nicht sinnvoll. Außerdem gilt, dass die Verfügung mindestens einmal jährlich aktualisiert werden sollte. Ob sich wiederkehrende Kosten und Aufwand einer professionellen Beratung rentieren, ist vorher gründlich abzuwägen.

Haben Sie weitere Fragen rund um das Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht? Dann informieren Sie sich jetzt in unseren Informationsangeboten. Eine passende Patientenverfügung Vorlage finden Sie bei uns natürlich auch.

Jetzt individuelle Vorsorgedokumente schnell und sicher mit Afilio erstellen!

Patientenverfügung - Wer muss unterschreiben?Afilio Logo
Checkmark IconDokument IconHerz Icon
Schützen Sie Ihre Liebsten hier und jetzt!
Testament & Co. kostenlos erstellen
Es fühlt sich gut an, vorgesorgt zu haben
Jetzt loslegen
Afilio in der Presse
"Drei von fünf Portalen - Afilio, Smartlaw und Janolaw - lieferten rechtssichere Vorlagen, wie ein Test der Zeitschrift ergab."
- WELT (zum Artikel)
TESTSIEGER
Unsere Testaments-Vorlagen wurden Testsieger (2,0) im Finanztest von Stiftung Warentest. (zum Test)
"Zwei der getesteten Portale wurden für "gut" befunden (Afilio.de/kostenlos und Smartlaw.de/ab 49 Euro)"
- ntv (zum Artikel)
Die Welt LogoFocus Magazin Logontv Sender LogoForbes Logo
Die Presse über Afilio