Private Pflegeversicherung - Finanzielles Sicherheitsnetz

August 21, 2018
2018-08-21

Das Wichtigste in Kürze:

  • Da die gesetzliche Pflegeversicherung nicht alle anfallende Kosten der Pflege übernimmt, müssen Betroffene und Angehörige große Teile der Kosten selbst tragen.
  • Private Pflegeversicherungen versuchen diese Leistungslücken zu schließen.
  • Dabei gibt es drei Arten der Pflegeversicherung: Die Pflegetagesgeldversicherung, die Pflegekostenversicherung und die Pflegerentenversicherung. Alle drei bieten verschiedene Prinzipien der Vorsorge.

Jeder Menschen - unabhängig vom Alter - kann durch Unfall oder Krankheit pflegebedürftig werden. In einem solchen Fall kommen mitunter hohe Pflegekosten auf einen zu, die von der gesetzlichen Pflegeversicherung nicht gedeckt werden. Häufig müssen Betroffene oder deren Angehörige große Teile der Kosten selbst tragen und dabei auf Erspartes zurückgreifen. Beispielsweise kostet eine stationäre Pflege im Monat durchschnittlich 3'000 Euro, wobei mit einem Eigenanteil in Höhe von 1'500 Euro zu rechnen ist. Und auch bei einer ambulanten Pflege können zusätzliche Kosten entstehen, die von der sozialen Pflegeversicherung nicht übernommen werden. Eine sogenannte Pflegezusatzversicherung versucht diese entstehenden Leistungslücken zu schließen. Dabei gibt es drei unterschiedliche Modelle von privaten Pflegeversicherungen:
 

  1. Pflegetagesgeldversicherung
  2. Pflegekostenversicherung
  3. Pflegerentenversicherung

 

Für alle gilt: Die Höhe der Versicherungsprämie ist abhängig vom Gesundheitszustand und dem Alter bei Antragstellung. Je jünger und gesünder der Versicherungsnehmer ist, desto geringer fallen die einzuzahlenden Prämien aus. Einzige Ausnahme ist die Pflege-Bahr, eine staatlich geförderte Pflegetagesgeldversicherung, bei der der Gesundheitszustand unerheblich ist.

 

Pflegetagesgeldversicherung

Bei dieser Art der Versicherung wird ein festes Pflegetagegeld zum Versicherungsabschluss definiert. Der tatsächliche Betrag ist an den ausgewählten Tarif, sowie den eigenen Pflegegrad gekoppelt und erhöht sich mit steigendem Pflegegrad.

Bei einem flexiblen Tarif können Sie die Höhe des Pflegetagesgeldes für jeden Pflegegrad selbstfestlegen. Zu beachten ist, dass das Pflegetagesgeld bei einem höheren Grad nicht geringer ausfallen darf als bei einem geringeren. Darüber hinaus dürfen nicht alle Pflegegrade zeitgleich mit einem Maximalbetrag versichert sein. Die letztendlich zu zahlende Prämie richtet sich dann nach den von Ihnen abgesteckten Summen. Es ist ebenfalls möglich, eine Dynamik einzubauen, die die Geldentwertung ausgleichen soll.

Entscheiden Sie sich für einen starren Tarif, ist ausgehend vom Maximalbetrag bei Pflegegrad 5 prozentual festgelegt, wie viel Sie in den jeweiligen unteren Pflegegraden erhalten.

 

Achtung! Passen Sie bei der Suche nach einer Pflegetagesgeldversicherung auf die Konditionen auf. Manche Versicherer zahlen nur bei stationärer Pflege und andere beinhalten Beitragszahlungen auch noch bei Pflegebedürftigkeit. 

 
Staatlich geförderte Pflegetagesgeldversicherung: Die Pflege-Bahr

Diese Pflegetagesgeldversicherung bietet eine Möglichkeit der privaten Vorsorge für Menschen mit Vorerkrankungen oder geringerem Einkommen. Bei der Pflege-Bahrsteigen die Prämien nicht mit einem schlechteren Gesundheitszustand, nur mit hohem Alter. Die staatliche Förderung macht diese private Pflegetagesgeldversicherung zu eine der günstigsten.

Pflegekostenversicherung

Diese Art der privaten Pflegeversicherung erstattet nach bestimmten Kriterien tatsächlichanfallende Kosten der Pflege, die nicht von der gesetzlichen oder einer anderenprivaten Pflegeversicherung gedeckt sind. Dies gilt sowohl für die ambulante als auch für die stationäre Pflege, bei beidem müssen die Ausgaben jedochnachgewiesen und eingereicht werden. Eine Erstattung der Kosten findet bis zueinem vorher festgelegten jährlichen Maximalbetrag statt oder erfolgt nach einem vereinbarten Prozentsatz. Anders als bei anderen privaten Pflegeversicherungen ist es üblich, dass die Prämien nach Eintritt in die Pflegebedürftigkeit weiter gezahlt werden.

 

Pflegerentenversicherung

Das Prinzip einer Pflegerentenversicherung sieht vor, dass Versicherte Kapital ansparen, das sie im Pflegefall als monatliche, lebenslange Pflegerente  oder als Einmalzahlung erhalten. Die volle Pflegerente erhalten Versicherte erst am dem Pflegegrad 5. Grundregel ist, dass je niedriger der Pflegegrad, desto geringer der Prozentsatz, den die Versicherung zahlt. Die Höhe der Rente hängt von der Laufzeit und der Höhe der Prämien ab. Einen Mindestbetrag wird vom Versicherer garantiert, aber bei guten Kapitalanlagen zahlt die Versicherung einen Überschussbetrag.

Private Pflegeversicherung - Finanzielles SicherheitsnetzAfilio Logo
Schützen Sie Ihre Liebsten hier und jetzt!
Testament & Co. kostenlos erstellen
Es fühlt sich gut an, vorgesorgt zu haben
Jetzt loslegen
Afilio in der Presse
"Drei von fünf Portalen - Afilio, Smartlaw und Janolaw - lieferten rechtssichere Vorlagen, wie ein Test der Zeitschrift ergab."
- WELT (zum Artikel)
TESTSIEGER
Die Testaments-Vorlagen von Afilio wurden Testsieger (2,0) im Finanztest der Stiftung Warentest!
(zum Test)
"Zwei der getesteten Portale wurden für "gut" befunden (Afilio.de/kostenlos und Smartlaw.de/ab 49 Euro)"
- ntv (zum Artikel)
Die Presse über Afilio