Recht

Recht

Gesetze zur Pflege: Unser Überblick über die wichtigsten Gesetze, Grundlagen und Urteile für Pflege und Vorsorge.

Johannes Kuhnert
Johannes Kuhnert
02.10.2019

Afilio ist Ihr Partner für die wichtigsten Aspekte rund um Pflege und Vorsorge. In dieser Sektion finden Sie alle wichtigen Informationen zum Themenkomplex „Recht und Pflege“. Neben Informationen zu den wichtigsten Voraussetzungen, Grundlagen und Gesetzen führen wir hier Informationen aus der aktuellen Rechtsprechung zusammen. Außerdem erhalten Sie hier weitere Informationen zu den wichtigsten Vorsorgedokumenten, Links zu praktischen Vorlagen und Hilfestellungen zu Anträgen.

Gesetze zur Pflege

Pflege ist Gesellschaftspflicht, und wie alle wichtigen Aspekte des gesellschaftlichen Zusammenhalts ist auch die Pflege gesetzlich geregelt. In dieser Sektion finden Sie die wichtigsten Bestimmungen und Gesetzesinhalte rund um Pflege und Betreuung. Im Mittelpunkt stehen hier das Sozialgesetzbuch V (SGB V) und das Sozialgesetzbuch XI (SGB XI), aber auch weitere Begriffsbestimmungen, Verordnungen und Gerichtsurteile finden sie hier.

Zur Sektion Gesetze zur Pflege >>

Pflegegrad: Voraussetzung für Anspruch auf Pflegeleistungen

Während bis heute der Begriff Pflegestufen vielerorts gebräuchlich ist, sind seit dem 1.1.2017 die neuen Pflegegrade maßgeblich für alle Ansprüche auf Pflegeleistungen der Pflegekasse. Die Ablösung der bis dato gebräuchlichen Pflegestufen rückt statt des Zeitaufwands für die Pflege körperlicher Beeinträchtigungen nun die Selbständigkeit des Betroffenen in den Mittelpunkt. Die Beurteilung der Selbstständigkeit wird per NBA (Neues Begutachtungsassessment) in sechs Teilbereichen vorgenommen: Selbstversorgung, Mobilität, kognitive und kommunikative Fähigkeiten, Alltagsgestaltung, Umgang mit krankheitsbedingten Belastungen und Verhaltensweisen. Menschen, die bereits vor dem 1.1.2017 eine anerkannte Pflegestufe hatten, wurden automatisch in einen der neuen Pflegegrade (Pflegegrad 1, Pflegegrad 2, Pflegegrad 3, Pflegegrad 4 oder Pflegegrad 5) eingruppiert. Erfahren Sie darüber hinaus auch, wie Sie einen Pflegegrad beantragen oder Widerspruch einreichen, wenn Ihr Antrag auf Pflegegrad abgelehnt wurde.

Zu den Pflegegraden >>

Vorsorgedokumente

Mit Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung hat der Gesetzgeber einen Weg geschaffen, um geltendes Recht in verlässliche Rechtsinstrumente zu übersetzen. Bei uns erhalten Sie die wichtigsten Vorsorgedokumente für Ihre persönliche Vorsorge. Rechtsgültig, medizinisch eindeutig und in der Basisvorsorge sogar kostenlos. Informieren Sie sich noch heute über Ihre Vorsorgemöglichkeiten mit unserem Vorsorgelotsen zur Bedarfsanalyse.

Zum Themenbereich Vorsorgedokumente >>

Vorlagen

Geben Sie sich nicht mit einem Einblick zufrieden – verschaffen Sie sich Überblick! Mit unseren Vorlagen finden Sie ganz einfach heraus, wie Ihre persönlichen Vorsorgedokumente aussehen könnten, welche Basisinformationen auf keinen Fall fehlen dürfen und worauf Sie achten müssen, wenn Sie Ihre Vorsorge regeln. Neben praktischen Beispielen finden Sie hier auch zuverlässige Muster für Ihre Korrespondenz mit Pflegekassen, Trägern und öffentlichen Stellen.

Zu den Vorlagen >>