Vorsorgevollmacht ohne Notar - Sparen Sie Zeit und Geld

Vorsorge­vollmacht ohne Notar - Sparen Sie Zeit und Geld

Bei der Vorsorge­vollmacht setzen Sie eine Vertrauensperson als Bevollmächtigten ein. Wie Sie sie dabei ohne Notar bares Geld sparen erfahren Sie bei uns.

Johannes Kuhnert
Johannes Kuhnert
11.07.2019
Das Wichtigste in Kürze:
  • Die Vorsorgevollmacht dient dazu, einen engen Vertrauten zur Vertretung in allen wichtigen Rechtsgeschäften zu bevollmächtigen.
  • Sie gilt von dem Moment an, in dem der Betroffene selbst nicht mehr imstande ist, eigenmächtig Entscheidungen zu treffen.
  • Eine Vorsorgevollmacht kann jeder ganz einfach selbst erstellen – mit Afilio – Ihrer Gesundheitsplattform.

Vorsorgevollmacht ohne Notar: So sparen Sie Kosten und Mühe.

Vorsorge ist besser als am Ende das Nachsehen zu haben. Das gilt auch bei der Vorsorgevollmacht. Denn sie ist das richtige Instrument, um im Ernstfall eine Vertrauensperson in den Stand zu versetzen, die wichtigsten Entscheidungen zu fällen. Doch worauf müssen Sie achten? Welche Voraussetzungen muss die Vorsorgevollmacht erfüllen, um gültig zu sein? Und kann ich eine Vorsorgevollmacht auch ohne Notar aufsetzen?

Was ist eine Vorsorgevollmacht?

Die Vorsorgevollmacht ist eine Vollmacht für den Ernstfall.Dieser Zusammenhang ist bereits im Namen niedergelegt. Im Unterschied zur Generalvollmacht ist eine Vorsorgevollmacht auch erst dann gültig, wenn der Ernstfall tatsächlich eingetreten ist. Dann jedoch ist sie umso entscheidender, denn sie benennt nicht nur den zuständigen Bevollmächtigten,sondern auch explizit die von ihm wahrgenommenen Vertretungsrechte – etwa, wenn es um die Frage geht, ob der Bevollmächtigte den Postverkehr des Betroffenen regeln darf, in Verhandlungen mit Vermietern oder Versicherungen treten darf oder ob er entscheiden darf, an welchem Ort der Betroffene (der sog. „Vollmachtgeber)sich dauerhaft aufhält, etwa falls er langfristig pflegebedürftig werden sollte. Für einen solchen Fall lässt sich auch festhalten, ob der Bevollmächtigte über die Unterbringung des Betroffenen in einem Heim entscheiden darf.

Ist mein Partner nicht automatisch bevollmächtigt?

Einer der häufigsten Irrtümer ist, dass der eigene Partner automatisch bevollmächtigt wäre, die wichtigsten Entscheidungen zu treffen.Tatsächlich verhält es sich genau umgekehrt: Liegt keine Vollmacht von einem Partner für den anderen vor, dann benennt im Ernstfall das zuständige Betreuungsgericht (meist das örtliche Amtsgericht) einen gerichtlichen Betreuer, der unter Kontrolle des Gerichts steht. Dem können Angehörige und Betroffene zwar vorgreifen,indem sie mit einer Betreuungsverfügung festhalten, wen sie als bevorzugten Betreuer wünschen – besser jedoch ist es eine Vorsorgevollmacht aufzusetzen. Denn der Bevollmächtigte ist frei in seinen Entscheidungen und kann durch niemanden außer dem Vollmachtgeber selbst abberufen werden.

Kann ich eine Vorsorgevollmacht ohne Notar aufsetzen?

Die Vorsorgevollmacht unterliegt kaum formalen Vorschriften.Anders verhält es sich mit der inhaltlichen Ausgestaltung, doch dazu später.Sie können eine Vorsorgevollmacht auch jederzeit selbst aufsetzen, einen Bevollmächtigten benennen und das Dokument unterschreiben – und das ohne einen Notar hinzu zu ziehen. Nichtsdestotrotz können Sie das aufgesetzte Dokument anschließend von einem Notar beglaubigen lassen.

Gilt meine Vorsorgevollmacht ohne Notar auch bei der Bank?

Unabhängig davon ob Sie eine Vollmacht von einem Notar aufsetzen lassen oder ein selbst aufgesetztes Schriftstück von einem Notar beglaubigen lassen, legen viele Banken immer noch Wert auf eine hauseigene Bankvollmacht. Sprechen Sie dazu am besten mit einem Mitarbeiter Ihrer Bank oder laden Sie sich einen Vordruck auf der Webseite ihres Geldinstituts herunter.

Das sollten Sie beachten, damit Ihre Vorsorgevollmacht ohne Notar gültig ist

Mit einer Vorsorgevollmacht übertragen Sie weitreichende Verantwortung auf eine Vertrauensperson.Unser dringender Rat: Sprechen Sie vorab mit Ihrem bevorzugten Bevollmächtigten und setzen Sie ihn oder sie ins Bild darüber, welche Aufgaben Sie für den Ernstfall übertragen möchten. Sie können auch mehrere parallele Bevollmächtigte oder Ersatzbevollmächtigte einsetzen. Für sie gilt dabei ebenfalls: Sprechen Sie mit ihren Wunschbevollmächtigten.

Halten Sie explizit fest, in welchen Bereichen Sie der Bevollmächtigte vertreten soll. Ob Mietrecht, Postgeheimnis, Verkehr mit Versicherungen und öffentlichen Einrichtungen – die Vielzahl möglicher Verhandlungspartner erfordert eine genaue Auseinandersetzung mit der Reichweite der übertragenen Aufgaben. Berücksichtigen Sie auch, dass die Vorsorgevollmacht aus einem konkreten gesundheitlichen Ernstfall heraus in Kraft gesetzt wird. Darum ist es sinnvoll, die behandelnden Ärzte von der Schweigepflicht zu entbinden. Nur dann ist Ihr Bevollmächtigter im äußersten Fall in der Lage, Entscheidungen auf Grundlage möglichst vollständiger Informationen zu treffen.

Was kostet eine Vorsorgevollmacht vom Notar?

Üblicherweise berechnen Notare eine Beurkundungsgebühr für das Aufsetzen einer Vollmacht. Die Höhe dieser Gebühr berechnet sich dabei nachdem aktivem Vermögen des Vollmachtgebers. Dadurch entstehen nicht nur Kosten,sondern auch Aufwand, denn vorab müssen Sie den Gesamtwert Ihres Vermögens ermitteln, das sowohl Immobilien, als auch Barvermögen, Bankguthaben,Aktiendepots und Unternehmensbeteiligungen gehören. Anschließend wird die Hälfte des Gesamtvermögens als Bemessungsgrundlage für die notariellen Gebühren herangezogen.

Typische Staffelungen umfassen dabei z.B. 165€ für ein Aktivvermögen von 10.000€. 50.000€ schlagen bereits mit 240€ zu Buche, für 200.000€ werden 470€ fällig und für 500.000€ bereits 875€. Bei größeren Vermögen übersteigen die Gebühren dann bereits die 1000-Euro-Grenze.

Kann ich mich mit einer Vorlage informieren? Genügt ein Vordruck?

Sie finden bei Afilio selbstverständlich ein Vorsorgevollmacht Muster als Vorlage – das Ihnen jedoch ausschließlich zur Information dient. Denn genauso individuell wie Ihre Vorstellungen und Voraussetzungen ist am Ende notwendigerweise auch immer die Vorsorgevollmacht, die Sie Ihren Vertrauten ausstellen. Gehen Sie besser ganz sicher: Mit Afilio können Sie noch heute Ihre persönliche Vorsorgevollmacht erstellen – kostenlos, rechtssicher und individuell.