X

Checkliste: Vorsorgeplanung

Laden Sie sich die kostenlose Checkliste herunter: Die wichtigsten Dokumente und Informationen, die Ihre Angehörigen im Notfall benötigen.
Jetzt herunterladen >>

Heading

Testament ohne Notar

Kann man ein Testament auch selbst erstellen?
October 23, 2017
Till Oltmanns
Nachlassplanung

Das Wichtigste in Kürze:

  • das eigenhändige Testament kann von Ihnen ohne Notar verfasst werden
  • beim Erbvertrag ist der Notar zwingend Voraussetzung
  • durch einen Notar entstehen Ihnen Kosten

Grundsätzlich stellt der Bundesgesetzgeber der Bevölkerung frei in welcher Form sie ihren letzten Willen verfassen wollen. Hierfür stehen u.a. zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen das Testament und zum anderen der Erbvertrag. 

Einige Gründe für ein Testament finden Sie in einem unserer weiteren Artikel.

Eigenhändiges Testament ohne Notar

Für das Testament besteht Testierfreiheit gem. § 1937 BGB. Jede testierfähige Person kann so frei entscheiden wie sie ihren Erbfall regeln. Für ein eigenhändiges Testament ist es nicht notwendig zu einem Notar zu gehen. Welche genauen Voraussetzungen für ein Testament vorliegen müssen wird hier ausführlich dargestellt.

Erbvertrag

In einigen Fällen ist es aber zwingend notwendig den Notar hinzuzuziehen. So ist es beim Erbvertrag der Fall. Der Erbvertrag (gem. § 1941, §§ 2274 ff. BGB) stellt eine Möglichkeit dar seine Erbfolge zu regeln und Vermächtnisse und Auflagen anzuordnen.

Das Testament kann gem. § 2253 BGB jederzeit widerrufen und geändert werden. Im Gegensatz dazu steht der Erbvertrag, bei dem der Erblasser an dem Erbvertrag gebunden ist. Der Anspruch des Vertragserben entsteht zwar erst nach dem Erbfall allerdings besteht schon vorher ein Rechtsverhältnis zwischen den Parteien.

Durch das Aufnehmen der Tätigkeiten durch einen Notar entstehen Ihnen Kosten. Die Kosten für einen Notar sind dabei im Gerichts- und Notarkostengesetz geregelt.

Fazit

Wer sich also über seine Erbfolge sicher ist und diese auch nicht mehr ändern lassen möchte, für denjenigen ist der Erbvertrag sicherlich interessant. Wer sich allerdings perspektivisch noch einige Gestaltungsänderungen offen lassen möchte, der sollte seine Erbfolge in einem eigenhändigen Testament regeln. Dabei können jederzeit flexible Anpassungen an Ihre Lebensumstände vorgenommen werden. Der Gang zum Notar entfällt bei einem eigenhändigen Testament. Für einen Erbvertrag bleibt Ihnen der Gang zum Notar jedoch nicht erspart. 

Entscheiden Sie für sich welche Möglichkeit für Ihren letzten Willen am besten geeignet ist.

icon uhr
Es ist Zeit.
Schützen Sie Ihre Liebsten.
Hier und jetzt.
Jetzt loslegen