Testament Muster: So könnte Ihr Testament aussehen

July 13, 2018
2018-07-13
Miniatur Porträt Autor

Das Wichtigste in Kürze:

  • sowohl Einzel-, als auch Ehegattentestament können eigenhändig verfasst werden
  • ein eigenhändiges Testament ist auch ohne Notar vollständig rechtswirksam
  • Unsere Testament Muster sind nur zur Orientierung gedacht. Ob eine Vorlage Ihrer persönlichen Situation entspricht, müssen Sie selbst überprüfen

Testament Muster: Mit praktischer Vorlage ganz einfach zum Einzel- und Ehegattentestament

Nutzen Sie unsere praktischen Muster für Ihr persönliches Einzel- oder Ehegattentestament (auch als "Berliner Testament bekannt). Wenn Sie unsere Muster für Ihr eigenes Testament heranziehen möchten, sollten Sie allerdings die folgenden Aspekte beachten:

Sie können selbst ein Testament aufsetzen, um Ihren Nachlass zu regeln, allerdings ist ein eigenhändiges Testament nur dann wirksam, wenn Sie es von Hand verfassen und eigenhändig unterschreiben! Es genügt nicht ein Testament an der Schreibmaschine oder am Computer zu verfassen, auszudrucken und zu unterschreiben. Ganz sicher gehen Sie, indem Sie Ihr Testament von einem Notar aufsetzen lassen, denn dabei handelt es sich um ein öffentliches Testament.
Während das eigenhändige Testament auf den ersten Blick komfortabler erscheint, ist ein öffentliches Testament nicht nur rechtssicher, es wird bereits vor Ihrem Ableben auch amtlich verwahrt. Der Finder eines eigenhändigen Testaments ist zuallererst verpflichtet, es dem Nachlassgericht zukommen zu lassen. Diese Notwendigkeit entfällt beim öffentlichen Testament, denn ein Notar hinterlegt Ihr Testament nach Aufnahme beim Amtsgericht.

Wir empfehlen Ihnen außerdem unseren Ratgeber rund um alle wichtigen testamentarischen Angelegenheiten. Er erläutert die wichtigsten Rahmenbedingungen, damit Sie rechtssicher Ihr eigenes Testament schreiben können.

Testament Muster: Das Einzeltestament

Ich, Frau Maria Mustermann, geborene Musterfrau, geb. am 01.01.1950 in Hamburg, wohnhaft in Musterstadt, bin unverheiratet. Ich habe eine volljährige Tochter und lebe dauerhaft mit meinem Lebensgefährten, Herrn Max Mustermann, zusammen. Gemeinsame Kinder haben mein Lebensgefährte und ich nicht. Ich bin deutsche Staatsangehörige und habe meinen gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland. Ich erkläre ausdrücklich, durch frühere Verfügungen von Todes wegen nicht daran gehindert zu sein, das vorliegende Testament zu errichten. Vorsorglich widerrufe ich alle früheren Verfügungen von Todes wegen.

§1 Erbeinsetzung

Ich berufe meine Tochter sowie meinen Lebensgefährten zu meinen alleinigen Vollerben zu gleichen Erbteilen.

§2 Ersatzerben

Für den Fall, dass mein Lebensgefährte die Erbschaft ausschlägt oder aus sonstigen Gründen wegfällt, setze ich als Ersatzerbin meine Schwester ein. Für den Fall, dass meine Tochter vor oder nach dem Erbfall wegfällt, setze ich die Abkömmlinge meines Kindes nach den Regeln der gesetzlichen Erbfolge zu Ersatzerben ein.

§3 Vermächtnisse

Mein Lebensgefährte erhält den gesamten Hausrat in unserer gemeinsamen Wohnung nebst  allen  Wohnungseinrichtungsgegenständen  als  jeweils  einzelne  Vermächtnisgegenstände  ohne Anrechnung  auf seinen  Erbteil  als  Vorausvermächtnis.  Hierzu  gehört auch ausdrücklich der von uns gemeinsam genutzte Pkw. Meine Tochter erhält als Vorausvermächtnis  ohne  Anrechnung  auf  ihren  Erbteil  alle  familienbezogenen  schriftlichen Dokumente,  Urkunden,  Fotos  sowie  meinen  Schmuck,  meine  Kleidung und  sonstigen persönlichen Gegenstände.

§4 Schiedsklausel

Für  alle  Streitigkeiten,  die  ihren  Grund  im  Erbfall  haben  bzw.  im  Zusammenhang  mit der vorliegenden Verfügung von Todes wegen, ihrer Auslegung, der Verwaltung, Übergabe oder Auseinandersetzung meines Nachlasses stehen, schließe ich für meine Erben die ordentlichen Gerichte aus. Zum Schiedsrichter bestimme ich Herrn Musteranwalt,  ersatzweise  einen  Schiedsrichter,  den  der  Vorstand  des  Netzwerks  Deutscher  Testamentsvollstrecker  in  Berlin  benennt.  Der  Schiedsrichter  entscheidet  als Einzelrichter und, soweit keine gesetzlichen Bestimmungen entgegenstehen, prozess- und materiellrechtlich nach  freiem  Ermessen.  Sofern  der  Schiedsrichter  sein  Ermessen nicht ausübt, so entscheidet er nach den Vorschriften der Zivilprozessordnung und dem Gerichtsverfassungsgesetz. In Bewertungsfragen ist der Schiedsrichter gleichsam Schiedsgutachter. Er ist befugt, auf  Kosten  des Nachlasses  Sachverständigengutachten  in  Bewertungsfragen  einzuholen.  Der  Schiedsrichter  entscheidet  in  nicht  öffentlicher  Verhandlung.  Es  besteht  kein  Anwaltszwang.  Er  erhält  für  seine  Tätigkeit  keine Vergütung (alternativ: „... der  Schiedsrichter  erhält  eine  Vergütung  i.H.v. ... €“; „... der Schiedsrichter erhält das Zweifache der Wertgebühr nach § 13 RVG“).

_____________________________
Datum, Unterschrift

Erstellen Sie jetzt Ihre persönliche Testsamentsvorlage!

Testament Muster: Ehegattentestament / Berliner Testament

Wir, Herr Max Mustermann, geb. am 01.01.1950 in Hamburg, und Frau Maria Mustermann, geborene Musterfrau, geb. am 01.01.1950 in Hamburg, wohnhaft in Hamburg, sind miteinander verheiratet. Aus unserer Ehe sind zwei Kinder, Emil und Sara, hervorgegangen. Weitere gemeinsame Kinder sowie Kinder eines jeden einzelnen von uns existieren nicht. Wir sind beide deutsche Staatsangehörige und haben unseren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland. Wir erklären ausdrücklich, durch frühere Verfügungen von Todes wegen nicht daran gehindert zu sein, das vorliegende Testament zu errichten. Vorsorglich widerrufen wir alle früheren Verfügungen von Todes wegen.

§1 Erbeinsetzung

Wir setzen uns gegenseitig zum alleinigen Vollerben unseres gesamten Vermögens ein.

§2 Schlusserben

Zu Schlusserben des Längstlebenden von uns bestimmen wir unsere gemeinschaftlichen Kinder zu jeweils gleichen Anteilen

§3 Ersatzerben

Für den Fall, dass der länger lebende Ehepartner von uns die Erbschaft ausschlägt oder aus sonstigen Gründen wegfällt, setzen wir die Schlusserben als Ersatzerben des Erstversterbenden von uns ein. Fällt ein Schlusserbe vor oder nach dem Tod des länger Lebenden von uns weg, setzen wir seine Abkömmlinge als Ersatzerben ein. Sind Abkömmlinge eines Schlusserben nicht vorhanden oder fallen diese durch Ausschlagung oder aus sonstigen Gründen weg, so tritt Anwachsung bei dem verbliebenen Schlusserben ein.

§4 Gemeinsames Versterben

Für den Fall, dass wir gemeinsam versterben oder ein gemeinsames Versterben gesetzlich vermutet wird, bestimmen wir unsere gemeinschaftlichen Kinder zu jeweils gleichen Anteilen zu Erben eines jeden von uns. Unsere gegenseitige Erbeinsetzung gilt in diesem Fall nicht.

§5 Pflichtteilsstrafklausel

Beansprucht einer der Schlusserben nach dem Tod des Erstversterbenden von uns gegenüber dem länger Lebenden entgegen dessen Willen seinen Pflichtteils- bzw. Pflichtteilsergänzungsanspruch und erhält diesen ganz oder teilweise, so ist er einschließlich seiner Abkömmlinge von der Schlusserbfolge, der Ersatzerbfolge sowie der Anwachsung ausgeschlossen. Die Geltendmachung eines Auskunftsbegehrens bzw. eines Wertermittlungsanspruchs führt nicht zu einem entsprechenden Ausschluss.

§6 Wechselbezüglichkeit

Die in unserem Testament getroffenen Verfügungen sollen hinsichtlich der Erbeinsetzung des länger Lebenden von uns, bezogen auf den zweiten Erbfall jedoch insgesamt nicht wechselbezüglich und daher nicht bindend sein. Der länger lebende Ehegatte ist somit befugt, jederzeit abweichende letztwillige Verfügungen zu treffen, insbesondere die Verfügungen auf den Schlusserbfall zu widerrufen, zu ändern oder zu ergänzen.

___________________

Datum, Unterschrift Ehepartner 1

"Dies ist auch mein letzter Wille."

___________________

Datum, Unterschrift Ehepartner 2

Jetzt sind Sie an der Reihe: Erstellen Sie Ihre persönliche Testament-Vorlage!

Testament Muster - So könnte Ihr Testament aussehen Afilio Logo
Checkmark IconDokument IconHerz Icon
Schützen Sie Ihre Liebsten hier und jetzt!
Testament & Co. kostenlos erstellen
Es fühlt sich gut an, vorgesorgt zu haben
Jetzt loslegen
Afilio in der Presse
"Drei von fünf Portalen - Afilio, Smartlaw und Janolaw - lieferten rechtssichere Vorlagen, wie ein Test der Zeitschrift ergab."
- WELT (zum Artikel)
TESTSIEGER
Unsere Testaments-Vorlagen wurden Testsieger (2,0) im Finanztest von Stiftung Warentest. (zum Test)
"Zwei der getesteten Portale wurden für "gut" befunden (Afilio.de/kostenlos und Smartlaw.de/ab 49 Euro)"
- ntv (zum Artikel)
Die Welt LogoFocus Magazin Logontv Sender LogoForbes Logo
Die Presse über Afilio