Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht & Co. - Die große Übersicht der rechtlichen Vorsorge

Die frühzeitige Vorsorge ist wichtig, damit Ihren individuellen Wünschen zu jeder Zeit entsprochen werden kann. Jeder von uns kann durch einen Unfall, eine Erkrankung oder das Alter die Fähigkeit verlieren sich mitzuteilen und dann kann nur geraten werden, welche Entscheidungen Ihren Vorstellungen entsprochen hätten. Mit Hilfe verschiedener Vorsorgedokumente können Sie nicht nur verhindern, dass das Gericht im Ernstfall einen gerichtlichen Betreuer bestellt, der Sie vertritt, sondern bereits Wünsche für Pflege, medizinische Maßnahmen und intensivmedizinische Behandlungen festlegen. In diesem Ratgeber finden Sie eine Übersicht der gängigen Vorsorgedokumente.

Patientenverfügung Unterschrift

Patientenverfügung

Eine Patientenverfügung legt fest, wie Sie im Not- oder Pflegefall behandelt werden wollen und welche medizinischen Maßnahmen Sie definitiv ablehnen. Sie ist jederzeit widerrufbar und erlischt mit dem Tod. Regelmäßig enthält die Patientenverfügung auch Angaben zu Wertevorstellungen des Patienten und Regelungen zur Organspende. Sie ersetzt damit auch den Organspendeausweis.

Formulare & Ressourcen

Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

Eine Vorsorgevollmacht beschränkt sich nicht nur auf Ihre medizinische Versorgung. Sie können eine Person bevollmächtigen, sich darüber hinaus um Ihre Unterbringung, finanzielle Angelegenheiten, Rechtsgeschäfte und weiteres zu kümmern. Die Vorsorgevollmacht besteht auch nach dem Tod und muss in diesem Fall von den Erben widerrufen werden.

Mit einer Betreuungsverfügung können Sie dem Gericht einen Vorschlag machen, wer für Sie im Krankheits- oder Pflegefall bestimmte Aufgaben übernimmt, bis Sie wieder in der Lage sind, dies selbst zu tun. Des Weiteren können Sie festhalten, welchen medizinischen Maßnahmen und Behandlungen Sie zustimmen und welche Sie ablehnen. Das Dokument ist nicht rechtsverbindlich.    

Formulare & Ressourcen

Pflegeverfügung

In einer Pflegeverfügung halten Sie beispielsweise persönliche Vorlieben und Charakterzüge fest und geben damit Ihrem späteren Pfleger eine wertvolle Hilfestellung, wie Sie sich Ihr Leben im Alter vorstellen.
Erfahren Sie mehr zum Thema "Pflege" in unserem Ratgeber Pflege: Die Pflegegrade 1-5 erklärt.

Sie haben Fragen zur rechtlichen Vorsorge? In unserem Artikel: Die rechtliche Vorsorge - häufig gestellte Fragen helfen wir Ihnen weiter.

Afilio in der Presse
"Drei von fünf Portalen - Afilio, Smartlaw und Janolaw - lieferten rechtssichere Vorlagen, wie ein Test der Zeitschrift ergab."
- WELT (zum Artikel)
TESTSIEGER
Die Testaments-Vorlagen von Afilio wurden Testsieger (2,0) im Finanztest der Stiftung Warentest!
(zum Test)
"Zwei der getesteten Portale wurden für "gut" befunden (Afilio.de/kostenlos und Smartlaw.de/ab 49 Euro)"
- ntv (zum Artikel)
Die Presse über Afilio