Sterbegeldversicherung: 
Regeln Sie Ihre Bestattung rechtzeitig!
Häkchen Image
Setzen Sie auf reibungslose Abwicklung
Lassen Sie im Todesfall eine festgelegte Summe an Ihre Hinterbliebenen auszahlen.
Häkchen Image
Sichern Sie Ihre Wünsche zuverlässig ab
Decken Sie Bestattungskosten, Grabschmuck, Trauerfeier und Friedhofsgebühren ab.
Häkchen Image
Entlasten Sie Ihre Angehörigen
Schaffen Sie ein Umfeld, in dem Ihre Angehörigen sorgenfrei Abschied nehmen.

Sterbegeldversicherung:
Würdevoller Abschied nach Ihren Vorstellungen

Verwirklichen Sie Ihre persönlichen Wünsche und entlasten Sie Ihre Angehörigen - mit zuverlässiger Vorsorge.

Abschied bedeutet auch Verantwortung. Denn der Tod eines Menschen verursacht erheblichen finanziellen Aufwand. Kosten von mehreren Tausend Euro im Sterbefall sind keine Seltenheit. Die plötzliche Belastung stellt Angehörige, Verwandte und Hinterbliebene oft vor erhebliche Herausforderungen. Ob berufstätige Kinder oder alleinstehende Witwe - eine Beerdigung bedeutet für sie, zusätzliche Lasten zu schultern.

Diese Kosten tragen die Angehörigen
Neben der Bestattung müssen Angehörige die Kosten für Grabschmuck, Trauerfeier, Friedhofsgebühren und Ruhezeit sowie die Grabpflege tragen.

So können Sie vorsorgen
Natürlich können Sie bereits zu Lebzeiten Ersparnisse hinterlegen. Praktischer und komfortabler ist jedoch eine Sterbegeldversicherung.
Sterbegeld: Jetzt beraten lassen
Mit Afilio können Sie ganz einfach Ihre Bestattungsverfügung aufsetzen. Unsere unverbindliche, freundliche Beratung erhalten Sie auf Wunsch dazu.
Kundensupport ImageSprechblase Image
Ich unterstütze Sie gerne kostenlos und unverbindlich mit Informationen zu unseren Leistungen.
Kontakt aufnehmen

Sterbegeldversicherung mit und ohne Wartezeit und Gesundheitsfragen

Diese Modelle der Sterbegeldversicherung kommen in Frage

Sterbegeldversicherung mit Wartezeit

Nicht allein der Umfang einer Sterbegeldversicherung ist ausschlaggebend dafür, welche Versicherungsart für Sie die Richtige ist: Denn neben der Versicherungshöhe und Dauer der Einzahlung ist auch ausschlaggebend, ob Sie eine Versicherung mit oder ohne Wartezeit wünschen. Die Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsprüfung ist für viele Nutzer komfortabler, für den Versicherer jedoch weniger kontrollierbar. Darum ist die erstmalige Auszahlung üblicherweise frühestens drei Jahre nach Vertragsabschluss möglich.
Haken
Eine Auszahlung der Versicherungssumme ist erst drei Jahre nach Abschluss möglich. Die übliche Wartezeit beträgt drei Jahre.
Haken
In einigen Fällen möglich: Anteilige Auszahlung der Versicherungssumme vor Ablauf der Wartezeit.
Haken
Vorteil: Sterbegeldversicherung ohne Gesundheitsprüfung

Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit

Die Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit ist prinzipiell direkt nach Abschluss auszahlbar. Auch ein plötzlicher Tod ist damit versichert. Allerdings setzen viele Versicherer dann auf eine eine Gesundheitsprüfung für Ihre künftigen Versicherungsnehmer. Die Versicherung will damit ausschließen, dass der Versicherungsnehmer eine schwerwiegende Krankheit verheimlicht und ihr die Kosten der Bestattung aufbürdet. Unerwarteter Vorteil der Sterbegeldversicherung ohne Wartezeit: Die Beiträge sind dank sicherer Einschätzung oft günstiger.
Haken
Die Versicherungssumme ist direkt ab Vertragsabschluss bei Todesfall auszahlbar.
Haken
Um die Wartezeit zu umgehen, müssen Sie Gesundheitsfragen Ihrer Versicherung wahrheitsgemäß beantworten.
Haken
Die Gesundheitsprüfung kann zur Ablehnung des Antrags führen.

Sterbegeld: Welche Versicherung ist die Richtige?

Diese Modelle der Sterbegeldversicherung kommen in Frage

Sterbegeldversicherung mit monatlicher Zahlung

Vereinbaren Sie eine Sterbegeldversicherung mit monatlicher Zahlung, dann sparen Sie wie bei einer Lebensversicherung einen vereinbarten Zielbetrag in Raten an. Diese Variante bietet sich für die meisten Nutzer an, die ihren Wunschbetrag über einen längeren Zeitraum sicher anlegen möchten. Bei rechtzeitigem Abschluss ist die Summe der eingezahlten Beiträge meist sogar niedriger als der Auszahlungsbetrag der Versicherungssumme.
Haken
Flexible und langfristig verlässliche Lösung.
Haken
Setzt kein Startkapital voraus.
Haken
Zuverlässige, nicht-pfändbare Lösung mit geringem monatlichen Aufwand.

Sterbegeldversicherung mit einmaliger Zahlung

Die Sterbegeldversicherung mit einmaliger Zahlung ist die optimale Lösung für alle, die über das notwendige Kapital zum Zeitpunkt des Versicherungsabschlusses bereits vorab verfügen. Der Vorteil: Sie können den Betrag für Ihre Sterbegeldversicherung auf ein Treuhandkonto einzahlen, das dauerhaft verzinst wird. Die Sterbegeldversicherung schüttet in der Regel deutlich mehr Geld an Ihre Hinterbliebenen aus, als Sie einzahlen.
Haken
Optimale, zukunftssichere Anlage mit Zweckbindung.
Haken
Einmalzahlung schafft augenblicklich Absicherung.
Haken
Zuverlässige, nicht-pfändbare Lösung. Bestes Verhältnis von Investition zu Ausschüttung.
Afilio-Tipp: Jetzt passend zur Sterbegeldversicherung auch Bestattungsverfügung aufsetzen und doppelt absichern.
Finden Sie heraus, welche Vorsorgemaßnahmen für Sie
die Richtige ist - Ganz einfach mit dem Afilio-Vorsorgelotsen >>

Todesfall: Diese Kosten kommen auf Angehörige zu

Ob Partner, Eltern, Freund oder Verwandter; die Bestattung eines Menschen ist oft eine erhebliche finanzielle Belastung.

Art und Umfang der Bestattung

Die Möglichkeiten der eigenen Beerdigung sind vielfältig. Allerdings sind nicht alle Bestattungsarten in Deutschland erlaubt. Die bekanntesten Bestattungsarten hierzulande die die klassische Erdbestattung, die Feuerbestattung und die Seebestattung. Laut Stiftung Warentest betrugen die durchschnittlichen Kosten einer Erdbestattung im Jahr 2016 rund 3900€, während eine Feuerbestattung mit rund 3500€ zu Buche schlug. Die Kosten einer Seebestattung reichten laut Stiftung Warentest im Jahr 2013 von 2900€ in der günstigsten Variante bis über 7000€ im gehobenen Rahmen.

Leistungen des Bestatters

Die Bestattung umfasst nicht nur die eigentliche Beerdigung, sondern auch die Leistungen des Bestatters, etwa die Überführung des Toten und die Vorbereitung des Leichnams für das Begräbnis. Außerdem veranlasst der Bestatter i.d.R. die notwendigen Beurkundungen und trifft notwendige Absprachen mit öffentlichen Stellen. Darum ist es sinnvoll, vorab die eigene Bestattung mit einem Bestatter Ihres Vertrauens zu besprechen. Auf diese Weise erhalten Sie Überblick über Preis und Umfang der Bestatterleistungen, um eine realistische Abschätzung über die richtige Höhe Ihrer Sterbegeldversicherung zu treffen.

Grabschmuck

Der Grabschmuck fällt unter die sogenannten "Fremdleistungen" im Rahmen einer Beerdigung. Üblicherweise lassen sich die Kosten für den Grabschmuck am leichtesten überschauen. Während einige Vasen mit Blumengebinden bereits für wenige hundert Euro arrangiert werden können, können großzügige Gebinde und Kränze auch Preise von über 1000€ nach sich ziehen.

Grabstein

Der Grabstein trägt je nach Material, Beschaffenheit, Größe und Gestaltung in erheblichem Maße zum Gesamtpreis einer Bestattung bei, den Sie mit einer Sterbegeldversicherung abdecken sollten. Die Preisspanne reicht von der günstigen Grabplatte für 300€ bis 2000€, über den klassischen Grabstein für 1500€ bis über 5000€, bis zum aufwändigen Grabdenkmal, das schnell 5000€ bis 10000€ kosten kann. Gerade bei ausgefalleneren Wünschen, sollten Sie rechtzeitig mit dem ausführenden Steinmetz die erwarteten Kosten abklären, um Ihre Sterbegeldversicherung adäquat auszustatten.

Trauerfeier

Je nach Anzahl der Trauergäste, Ort und Umfang der Bewirtung reichen auch bei der Trauerfeier die Kosten von einigen Hundert bis zu mehreren Tausend Euro. Besprechen Sie ggf. die Ausrichtung der Trauerfeier mit dem Betreiber eines Veranstaltungsortes und lassen Sie sich einen Kostenvoranschlag bzw. ein verbindliches Angebot erstellen, das für ein bestimmtes Zeitfenster gültig bleibt. In anderen Fällen ist es möglich, die Trauerfeier im an den Friedhof anliegenden Gemeindehaus für leicht nachvollziehbare Nutzungsgebühren auszurichten. Vom großzügig ausgestalteten Buffet bis hin zur Kaffeetafel in Eigenleistung kann der Rahmen einer Trauerfeier weit gesteckt werden. Haben Sie keine konkreten Vorstellungen über die Größe Ihrer gewünschten Trauerfeier, empfiehlt sich ein Pauschalposten von 500€ im Rahmen einer Sterbegeldversicherung.

Friedhofsgebühren

So groß das Angebot an Bestattungsarten in Deutschland ist, so unterschiedlich sind auch die Preise. Während sich die Angebote mehrerer Bestatter noch verhältnismäßig leicht vergleichen lassen, reichen die Gebühren für eine Grabstätte mit Liegezeit von 10-30 Jahren deutschlandweit von wenigen hundert Euro pro Jahrzehnt bis über 2000€. Sprechen Sie rechtzeitig mit einem Bestatter Ihres Vertrauens oder fragen Sie bei den zuständigen Stellen Ihrer Gemeinde an, um ein möglichst realistisches Gesamtbild der zu erwartenden Kosten zu erhalten.

Grabpflege

Auch bei der Grabpflege werden üblicherweise Verträge zur Dauergrabpflege mit einer Laufzeit von mehreren Dekaden abgeschlossen. Je nach Größe und Pflegeaufwand reicht der Aufwand von etwa 50 Cent pro Tag bis hin zu mehreren Euro. Günstige Einstiegsangebote beschränken sich auf die Bepflanzung und Instandhaltung der Grabbepflanzung. Weitere Arbeiten wie Düngen, Abdecken, Heckenschnitt oder regelmäßige Bestückung mit Gestecken an besonderen Tagen. Die Kosten der Grabpflege über 25 Jahre können zwischen 3000€ und 8000€ betragen. Urnengräber fallen dank ihrer geringeren Fläche üblicherweise pauschal günstiger aus als z.B. aufwändige Doppelgräber oder Familiengrabstätten.

Jetzt Bestattungvorsorge regeln >>