Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht & Co. - häufig gestellte Fragen

Haben Sie weitere Fragen zu Vorsorgedokumenten oder bestehen noch Unsicherheiten bezüglich ihrer Aktualität und Rechtsgültigkeit? Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen und weitere hilfreiche Hinweise zur rechtlichen Vorsorge.

Wie unterscheiden sich Vorsorgevollmacht, Patienten- und Betreuungsverfügung?

In einer Vorsorgevollmacht können Sie bestimmen, wer Sie in einer Notsituation vertreten darf und in welchem Maße, sowie eine gerichtliche Betreuung ablehnen. Sollte eine Betreuung doch notwendig sein, können Sie mit Hilfe einer Betreuungsverfügung dem Gericht eigene Vorschläge machen wer diese Aufgabe übernehmen sollte. Mit einer Patientenverfügung können Sie rechtsgültig festhalten, wie genau Ihre Wünsche bezüglich medizinischer Behandlungen aussehen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel: Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuungsverfügung - was ist der Unterschied?

Formulare & Ressourcen

Ist meine Patientenverfügung noch gültig? 

Ihre Patientenverfügung ist nur wirksam, wenn darin konkrete Entscheidungen über die Einwilligung oder Nichteinwilligung in bestimmte ärztliche Maßnahmen enthalten sind. Wenn Sie in Ihrer Patientenverfügung jedoch allgemeine Anweisungen hinterlassen haben, dann ist diese umgehend zu aktualisieren.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel: Ist meine Patientenverfügung noch gültig? 

Wer muss die Patientenverfügung unterschreiben?

Die einzige Unterschrift, die eine rechtskräftige Patientenverfügung benötigt, ist die handschriftliche Unterzeichnung des Verfassers. Eine zusätzliche Unterschrift von einem Arzt, Anwalt oder Notar ist nicht notwendig.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel: Ratgeber Patientenverfügung - Wer muss unterschreiben?     

Wie oft muss ich meine Patientenverfügung erneuern?

Wir empfehlen: Einmal im Jahr und natürlich erneut, wenn sich Ihre grundlegenden Wünsche bezüglich bestimmter Behandlungen oder Kontaktdaten ändern.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel: Ratgeber Patientenverfügung - Wie oft muss man sie erneuern? 

Weshalb muss meine Patientenverfügung genau formuliert sein? 

Aus neuesten Urteilen des Bundesgerichtshofs geht hervor: Laienhafte und ungenaue Formulierungen in der Patientenverfügung lassen zu viel Interpretationsspielraum. Genaue Formulierungen sorgen dafür, dass Ihre Patientenverfügung tatsächlich rechtsgültig ist.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel: Patientenverfügung - Warum ungenaue Formulierungen zu Unwirksamkeit führen können

Worin liegen die Vor- und Nachteile von Ankreuzformularen?

Ankreuzformulare sind oftmals nicht ideal für lebenswichtige Entscheidungen. Es fehlen weiterführende Erklärungen zu den gestellten Fragen oder den aus den Antworten resultierenden Konsequenzen. Auf der anderen Seite sind sie kostengünstiger als ein teurer Besuch beim Anwalt. Afilio bietet Ihnen die Vorteile beider Optionen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel: Patientenverfügung & Co. - Die Vor- und Nachteile von Formularen zum Ankreuzen

Was ist eine Organspende und wie läuft so etwas ab?

Eine Organspende kann beispielsweise einem Menschen mit defekter Leber oder einem geschädigten Herzen ein neues Leben ermöglichen. Im Regelfall kann eine Spende nach Eintritt des Hirntods erfolgen und so ist ein Akt der Güte auch noch über den Tod hinaus möglich. Doch wie läuft eine Organspende ab? Welche Organe dürfen überhaupt gespendet werden? 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel: Ratgeber Organspende - Alle Fragen beantwortet

Welchen "Wahrheiten" über die Organspende darf man glauben?

Das Thema Organspende ist stark umstritten. Während einige Menschen sich keinen selbstloseren Akt der Hilfe vorstellen können, fühlen andere sich bei dem Gedanken an eine Organentnahme nach dem Hirntod sehr unwohl. Wenig hilfreich bei einer solch wichtigen Entscheidung sind Unwahrheiten, die sich nicht nur im Internet und im Bekanntenkreis schnell verbreiten und einen zum Grübeln anregen. Denn es entspricht weder der Wahrheit, dass Ärzte selbst den Empfänger auswälen, noch, dass gewinnbringend mit Organen gehandelt wird.
 
Weitere Informationen finden Sie in unserem Artikel: Ratgeber Organspende - 15 verbreitete Irrtümer

Afilio in der Presse
"Drei von fünf Portalen - Afilio, Smartlaw und Janolaw - lieferten rechtssichere Vorlagen, wie ein Test der Zeitschrift ergab."
- WELT (zum Artikel)
TESTSIEGER
Die Testaments-Vorlagen von Afilio wurden Testsieger (2,0) im Finanztest der Stiftung Warentest!
(zum Test)
"Zwei der getesteten Portale wurden für "gut" befunden (Afilio.de/kostenlos und Smartlaw.de/ab 49 Euro)"
- ntv (zum Artikel)
Die Presse über Afilio