Bestattungs­verfügung: Vorlage als Muster

author icon
von Afilio
date icon
10.09.2019 (aktualisiert: 13.09.2021)
Bestattungsverfügung: Vorlage als MusterBestattungsverfügung: Vorlage als Muster
Das Wichtigste in Kürze:
  • Mit einer Bestattungs­verfügung dokumentieren Sie verbindlich, was nach ihrem Tod mit ihren sterblichen Überresten geschehen soll.
  • Bestattungs­verfügung als Vorlage: Jetzt herunterladen und informieren! Verschaffen Sie sich Überblick über Form und Inhalt einer Bestattungs­verfügung und regeln Sie noch heute Ihre Vorsorge!
  • Diese Beispielvorlage dient der Anschauung, auf ihrer Grundlage können Sie sich über die wichtigsten Bestandteile einer Bestattungs­verfügung informieren. Noch besser: Nutzen Sie Afilio, und erstellen Sie noch heute Ihre persönliche Bestattungs­verfügung!
Beispielvorlage

Hinweis: Es handelt sich lediglich um eine Beispielvorlage zur Anschauung. Erstellen Sie im Anschluss kostenlos Ihre eigene Version des Dokuments bei Afilio!

Vorlage herunterladen
Dokument Symbolbild

Bestattungs­verfügung Muster zum Herunterladen und Ausdrucken

Bevor Sie das Bestattungs­verfügung Muster herunterladen und als Ihre persönliche Verfügung im Todesfall verwenden, beachten Sie bitte folgende Informationen und Hinweise: Auch wenn der eigene Tod ein emotionales und belastendes Thema sein mag, so ist es dennoch sehr wichtig, sich bereits zu Lebzeiten damit auseinanderzusetzen. Denn: Viele Menschen sind nach dem Tod eines Angehörigen verunsichert: Welche Bestattungsart wäre im Sinne des Verstorbenen gewesen?Hätte er sich eine Seebestattung, Feuerbestattung oder Erdbestattung gewünscht? Vor Trauer gelähmte Angehörige haben oftmals Schwierigkeiten, Entscheidungen zu fällen– zu viel ist in nur kurzer Zeit zu organisieren. In vielen Fällen verhindern auch die nicht unerheblichen Kosten, eine den Wünschen des Verstorbenen entsprechende Bestattung zu organisieren.

Angehörige sind für die Bestattung verantwortlich

Sofern Sie keine Willens­erklärung über die Bestattung Ihres Leichnams abgeben, entscheiden Ihre Angehörigen, wie Ihnen das letzte Geleit gegeben wird. Dies beruht auf der sogenannten Bestattungspflicht: In Deutschland müssen per Gesetz die bestattungspflichtigen Angehörigen Sorge tragen, dass der Verstorbene ordnungsgemäß bestattet wird. Die Rangfolge der Bestattungspflichtigen gestaltet sich wie folgt:

  • Ehegatten
  • Lebenspartner
  • Erwachsene Kinder
  • Eltern
  • Großeltern
  • Volljährige Geschwister/ Enkelkinder

Eine Bestattungs­verfügung schafft Probleme und Unsicherheiten bereits zu Lebzeiten aus dem Weg: Nehmen Sie die Last von den Schultern Ihrer Angehörigen und dokumentieren Sie rechtzeitig, welche Art der Beisetzung Sie sich wünschen und wo Sie Ihre letzte Ruhestätte finden wollen.

Bestattungs­verfügung: Das steht drin

Mit einer Bestattungs­verfügung halten Sie frühzeitig fest,was mit Ihren sterblichen Überresten geschehen soll. Sie gestalten Ihre Beerdigung selbst und überlassen so nichts dem Zufall. Von der Bestattungsart bis zum genauen Ablauf der Beerdigung. Wichtig: Die Bestattungs­verfügung sollte nicht Teil des Testaments sein, da dieses in der Regel frühestens drei Wochen nach dem Todesfall eröffnet wird – die Bestattung fand dann meistens schon statt.

So verfassen Sie eine Bestattungs­verfügung

Sie können Ihre Bestattungs­verfügung entweder handschriftlich oder digital erstellen – bei der digitalen Variante muss jedoch der Hausarzt oder der Notar die Echtheit des Dokumentes bestätigen. Nur so ist sichergestellt, dass die im Dokument festgehaltenen Verfügungen tatsächlich Ihrem Willen entsprechen und ohne Anwendung von Zwang verschriftlicht wurden. Egal, ob Sie unser Bestattungs­verfügung Muster als Vorlage für die handschriftliche oder digitale Verfügung nutzen, Sie müssen das Dokument mit einer Unterschrift bestätigen.

So bewahren Sie die Bestattungs­verfügung richtig auf

Nachdem Sie die Bestattungs­verfügung aufgesetzt haben,sollten Sie sie an einem sicheren Ort aufbewahren, der für Ihre Verwandten nachdem Tod jedoch zugänglich ist. Alternativ können Sie die Verfügung einer vertrauenswürdigen Person zur Aufbewahrung aushändigen, die rechtzeitig von Ihrem Tod erfahren wird. Sollten Sie keine Angehörigen oder Vertrauens­personen in Ihrem näheren Umfeld haben, dann können Sie ein Exemplar im örtlichen Pfarramt oder bei einem Bestatter hinterlegen.

Bestattungs­vorsorge mit Afilio

Wir unterstützen Sie und Ihre Liebsten bei der Bestattungs­vorsorge: Wir geben wertvolle Tipps für Ihre Bestattungs­verfügung,berechnen die voraussichtlichen Kosten und übernehmen alle organisatorischen Aufgaben. Ihre Bestattungs­vorsorge ist bei uns in besten Händen – regeln Sie jetzt Ihre Bestattungs­vorsorge mit Afilio.

Hinweis: Das Bestattungs­verfügung Muster erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit oder Wirksamkeit, sondern dient lediglich zur Veranschaulichung.

Quellen

Weitere Artikel, die Sie interessieren könnten

Teilen Sie den Artikel